Streckenvogel
Dokumentation stillgelegter Eisenbahnstrecken
von Dennis Köthur

Åbenråbane

Dänische Eisenbahn- / Draisinenstrecke Nummer 77 von ehemals Rothenkrug nach Apenrade Hafen

Eine kurze Bahnstrecke von noch nicht mal acht Kilometer länge -
aber zu einem "großen Bahnhof" in Åbenrå, also ehemals Apenrade.

Die schon im Jahre 1887 gebaute Bahnstrecke von Rødekro nach Åbenrå, verbindete die einstige Apenrader Kreisbahn (Aabenraa Amts Jernbaner) und den Hafen mit dem Bahnnetz.
Einst war mal eine weitere Küstenbahn geplant, die wie so viele Bahnprojekte, aufgrund der Weltkriege unterblieben.

Die Gesamtbetriebseinstellung der angeschlossenden Apenrader Kreisbahn / Aabenraa Amts Jernbaner und die zahlreichen Bahnübergänge führten auch zur Personenverkehrsaufgabe um 1971 bzw. vom Museumsbahnverkehr im Jahre 2003.

Von der Museumsbahn zur Draisinenstrecke

Nach zahlreichen Sonderfahrten und Museumsbahnbetrieb, folgte nach der Streckensperrung gegen 2005 der Triebwagenverkauf vom Verein Åbenrå Veteranbane (AaV).
Gleich im Folgejahr 2006 startete die etwa fünf Kilometer lange Draisinenbahn vom Verein zwischen Åbenrå und Ulvekule auf der Trasse.

Streckenkarten

Bildergalerie

I.G.D. Sommerstudienreise Draisinenfahrt von Åbenrå nach Rødekro im September 2017

← zurück zur Übersicht

Powered by Linux
Page generated: Thu, 26 Nov 2020 19:27:23 +0100