www.koethur.de
Private Homepage aus der »Bergstadt« Lüdenscheid — Im Netz seit 1999

VEB Eichberg Brauerei

Eine recht geheimnisvolle Geschichte rankt sich um diesen „Lost Place“: Äußerlich betrachtet handelt es sich um eine Brauerei, genauer gesagt um die ehemalige VEB Eichberg Brauerei in Eisfeld. Die Wurzeln dieses Unternehmens gehen zurück auf die 1850er Jahre, als die Gebrüder Griebel am Eichberg eine Brauerei gründeten und aufbauten, die schon bald als Griebel’sche Brauerei bekannt war.

Die Brauerei wechselte im Laufe ihrer fast 150jährigen Geschichte mehrfach die Unternehmensform: Von einer offenen Handelsgesellschaft in eine Aktiengesellschaft (1899), nach der Vergesellschaftung in der DDR in einen Volkseigenen Betrieb (VEB) und nach der Wende schließlich in eine GmbH. Dieser Zustand währte aber nicht lange, die endgültige Auflösung kam 1996.

Untertage-Verlagerung »Sardine«

Das Geheimnisvolle aber liegt tief in der Erde unter dem Brauereigelände: Dort befindet sich ein weit verzweigtes Kellersystem, das zum Teil aus einem früheren Bergwerksstollen entstanden ist. Dort soll im 2. Weltkrieg unter dem Decknamen Sardine eine U-Verlagerung geplant gewesen sein. Tatsächlich kam es aber (vermutlich aufgrund des nahen Kriegsendes) „nur“ zu einer Nutzung als Munitionsdepot.

Bei meinem Besuch im Juli 2011 war das Kellersystem nicht verschlossen und frei zugänglich, da ich allerdings alleine unterwegs war hielt ich eine Begehung für zu riskant. Sehr gute Bilder aus dem Keller gibt es aber auf der Seite Sperrgebiet.eu zu sehen.

Quelle:
Eisfelder Amtsblatt 11/2007 S. 11 u. 03/2011 S. 8 ff.

Bildergalerie:

← zurück zur Übersicht

Page generated: Thu, 14 Dec 2017 06:56:44 +0100
Powered by Linux Valid HTML 4.01 Strict Valid CSS level 2.1