www.koethur.de
Private Homepage aus der »Bergstadt« Lüdenscheid — Im Netz seit 1999

Bastelecke

Die hier vorgestellten Modifikationen beziehen sich auf die Telemetrie-Wetterstation von Conrad.

Regenmesser für den Digitaleingang

Für den Anschluß des Regenmessers an einen der Digitaleingänge des Telemetriemoduls ist eine kleine Anpassungsschaltung notwendig. Sie dient dazu, den relativ kurzen Impuls des Sensors auf ca. 4s Dauer auszudehnen, damit dieser mindestens während eines vollständigen Zyklusses anliegt und somit auf jeden Fall vom Modul erkannt werden kann. An die Schaltung kann anstelle des Original-Sensors (der leider nicht mehr angeboten wird) auch der Sensor vom Regenmesser RM-1 (Conrad-Nr. 12 04 81) oder jeder andere Sensor mit Öffnerkontakt angeschlossen werden.

Schaltplan und Bauteileliste:

Bauteile:
R1: 4,7kR2: 100kR3: 1MR4: 10k
R5: 2,2kR6: 22kR7: 10kR8: 220R
T1: BS170T2: BC547T3: BC547T4: BC547
C1: 220µFC2: 0,22µFD1: 1N4148

Anschluß:

Der Regenmesser muß an die beiden Punkte A und B (Polung beliebig) angeschlossen werden. Der Ausgang der Schaltung wird direkt mit einem der Digitaleingänge D1…D8 verbunden. Die Auswertung der Impulse kann dann z. B. in MeteoDat mit einem Eventcounter-Collector vorgenommen werden. Zu beachten ist noch, daß die Schaltung nur bei Frameraten bis max. 1s sinnvoll funktioniert. Soll eine Framerate von 10s verwendet werden, muß der Widerstand R2 auf 220k erhöht werden; für noch höhere Frameraten ist die Schaltung nicht geeignet!

Schonung für den Windmesser-Reedkontakt

Im Durchschnitt wird der Reedschalter eines Anemometers pro Tag über 60.000 Mal betätigt – bei derart vielen Schaltereignissen hängt die Lebensdauer des Reedkontakts entscheident von der zu schaltenden Stromstärke ab. Mit Hilfe der folgenden Schaltungen kann die maximale Stromstärke auf unter 7µA (bzw. unter 14µA beim Ersatz-Anemometer) reduziert werden.

Schaltung für das Original-Anemometer von Conrad:

Bauteile:
R1: 10kR2: 1MT1: BS170

Schaltung für das Ersatz-Anemometer (Typ »Vestamatic«):

Zum Betrieb des Vestamatic-Anemometers ist nebenstehende Anpassungsschaltung zwingend erforderlich, ein direkter Anschluß an den COUNT-Eingang ist nicht möglich!

Bauteile:
R1: 470kT1: BS170

Anschluß:

Das Anemometer muß an die beiden Punkte A und B (Polung beliebig) angeschlossen werden. Der Ausgang der Schaltung wird direkt mit dem COUNT-Eingang des Telemetriemoduls verbunden.

Pinbelegung des Transistors und des MOS-FETs

Anstelle des BS170 kann als Alternative auch der Typ 2N7000 verwendet werden, aber Achtung: Beim 2N7000 sind im Gegensatz zum BS170 die Anschlußpins Drain (D) und Source (S) vertauscht!

Page generated: Thu, 23 Nov 2017 16:03:35 +0100
Powered by Linux Valid HTML 4.01 Strict Valid CSS level 2.1